Am 02.07.2006 ereilte mich ein Motorbrand. Der Schaden am Fahrzeug war beachtlich. Der Motordeckel im Kofferraum hatte verhindert, dass die Flammen in den Innenraum eindringen und somit einen Totalschaden verurschachen konnten.  Somit blieb der Innenraum unbeschädigt. Der Schaden wurde von einem Gutachter auf ca. 5700€ geschätzt. Gott sei Dank hatte ich bei der Versicherung ein Wertgutachten hinterlegt, sodass der Schaden von der Teilkaskoversicherung übernommen wurde. Somit konnte eine Werkstatt mit der Instandsetzung beauftragt werden. Unter´m Strich hat der Wiederaufbau des Fahrzeugs knapp 7500€ gekostet. Als Ursache für den Brand wurde eine defekte Kraftstoffleitung angenommen.

             

Nach der Instandsetzung sieht er wieder so aus. Und er läuft auch so, wie er aussieht ;-)                          

  

Das Wertgutachten aus der Vergangenheit bezifferte den Wert des Wagens auf über 9000€. Aus diesem Grunde wurde die Instandsetzung durch die Versicherung getragen .Ich kann nur jedem empfehlen, für sein Fahrzeug ein Wertgutachten anfertigen zu lassen und dieses bei der Versicherung zu hinterlegen.

An dieser Stelle sei ein wenig Werbung erlaubt: Mein Fahrzeug ist bei der Generali als Oldtimer versichert. Die Schadensabwicklung war unproblematisch. Nach der Schadensmeldung wurde ein Gutachter der örtlichen DEKRA Niederlassung durch die Versicherung bestellt, der den Schaden am Fahrzeug bewerten sollte.

Den Wiederaufbau hat die Firma

Kremers A. KFZ-Werkstatt 

Nordring 38

47495 Rheinberg

Telefon: (02843) 92 39 66

durchgefüht.

So sieht er jetzt wieder aus: